Willkommen im VTSO Blog

Willkommen im VTSO Blog


Als Non-Profit Organisation bauen wir im Kanton Solothurn das Angebot für Betreuungsplätze für Kinder in Tagesfamilien auf. Den einzelnen Einwohnergemeinden bieten wir Hand, kostengünstig und bedarfsgerecht Tagesbetreuungsplätze in ihrer Gemeinde zu schaffen.

Bei all unserer Arbeit und den Entscheidungen die wir fällen müssen, ist es uns ein Anliegen stets das Wohl des Kindes im Auge zu behalten. In diesem Blog berichten wir über unseren Alltag, um der Öffentlichkeit Einblick in unsere Arbeit zu geben.

Montag, 25. April 2016

Frühjahr: Zeit der Mitgliederversammlungen

Mitgliedschaften des VTSO

Der VTSO ist Mitglied bei zwei Dachorganisationen: Beim Verband Kinderbetreuung Schweiz (Kibesuisse) und beim Verband Tagesfamilien Nordwestschweiz (VTN). Natürlich führen beide Vereine Mitgliederversammlungen durch. Diese finden von Anfangs März bis April statt. Als Präsidentin und damit Vertreterin des VTSO nehme ich jeweils an den Versammlungen teil.

Mitgliederversammlung des VTN 

Die Mitgliederversammlung des VTN fand dieses Jahr am 17. März 2016 in Pratteln statt. Eingeladen waren alle Vertreter der Tagesfamilienorganisationen der Kantone Aargau, Basellandschaft, Baselstadt und Solothurn, soweit sie Mitglied des VTN sind. Jedes Mitglied hat an der Versammlung ein Stimmrecht.

Mit der Einladung zur Mitgliederversammlung erhielt ich den Jahresbericht 2015 zugestellt. Darin wurden die Aktivitäten des VTN im Jahr 2015 umschrieben. Der VTN führte für die Tagesfamilienorganisationen der Kantone Aargau, Basellandschaft und Baselstadt die Aus- und Weiterbildungen durch. Der VTSO führt die Aus- und Weiterbildungen im Kanton Solothurn selber durch.

Die Abhandlung der Traktanden an der Mitgliederversammlung erfolgte kurz und bündig. Über die Traktanden Protokoll, Jahresbericht, Jahresrechnung, Revisionsbericht, Entlastung des Vorstands, Mutationen, Wahlen und Budget wurde informiert und darüber befunden. Sehr erfreulich war die Wahl des neuen Präsidenten Gaston Ravisi. Ansonsten wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder bestätigt. 

Das Gute am VTN: Die Tagesfamilienorganisationen sind unter sich und es werden nur die Anliegen der Tagesfamilien besprochen.  

Kibesuisse

Die Organisation bei Kibesuisse ist etwas Komplexer als beim VTN. Mitglieder sind Tagesfamilienorganisationen, Kitas und weitere Institutionen der Kinderbetreuung der ganzen Schweiz. Die Mitgliederzahl ist sehr hoch. Eine Mitgliederversammlung mit allen Vertretern wäre nicht mehr überblickbar, daher gibt es Regionalversammlungen und eine Delegiertenversammlung. 

Vor der Delegiertenversammlung führt Kibesuisse jeweils pro Region eine Versammlung durch. Die Regionen sind eingeteilt in: Französisch sprachige Schweiz (FR, GE, JU, NE, VD, VS, BE), italienisch sprachige Schweiz (TI, GR), deutschsprachiges Mittelland (BE, FR, VS), Zentralschweiz (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG), Zürich (ZH), Nordwestschweiz (AG, BL, BS, SO), Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein (AI, AR, GL, GR, SG, SH, TG, FL). Der VTSO gehört der Region Nordwestschweiz an. 

Regionalversammlung Nordwestschweiz

Die Regionalversammlung Nordwestschweiz fand am 8. März 2016 in Aarau statt. Alle Mitglieder der Region Nordwestschweiz haben an der Regionalversammlung ein Stimmrecht. 

Die zu behandelnden Traktanden waren: Verabschiedung des Protokolls der letzten Regionalversammlung, die Vorbereitung der Geschäfte der Delegiertenversammlung vom 7. April 2016 und Neuwahlen der Delegierten und Ersatzdelegierten für die Amtszeit 2016 bis 2018. 

Die Geschäfte der Delegiertenversammlung wurden an der Regionalversammlungen vorbesprochen und es wurde darüber Beschluss gefasst. Anschliessend wurden die Delegierten und Ersatzdelegierten gewählt, welche die Beschlüsse an der Delegiertenversammlung vertreten mussten.

Ich stellte mich als Delegierte der Region Nordwestschweiz wieder zur Verfügung. Die Wahlen der bisherigen waren unbestritten und ich wurde wiedergewählt. Für die drei Vakanzen stellten sich dann aber vier Vertreter zur Verfügung. Die Wahlen erfolgten schriftlich. Gewählt wurden drei Vertreterinnen von Kitas und leider keine weitere Vertreterin einer Tagesfamilienorganisation. 

Delegiertenversammlung Kibesuisse

Die Delegiertenversammlung vom 7. April 2016 fand in Bern statt. Behandelt wurden die üblichen und bereits an der Regionalversammlung bekannten Traktanden: Wahl der Stimmenzählerinnen, Genehmigung des Protokolls, Jahresrechnung, Jahresbericht, Décharge-Erteilung, Wahlen, Festsetzung Mitgliederbeiträge 2017, Jahresziele, Budget und Mitteilungen. 

Im Anschluss an die Delegiertenversammlung referierte Christian Geber über das Thema "Leitwolf sein. Führung in der Beziehung zu Kindern: Jenseits von Methoden, Laisser Fair und Gehorsam. Der pädagogische Ansatz von Jesper Juul (Buchautor und Familientherapeut)". Das Fazit zum Referat: Moderne Erziehung bedeutet Lernen auf beiden Seiten (also Eltern als auch Kind). Niemand kann jemand anderen "gestalten". Der Fokus liegt in der Beziehung zum Kind und nicht im Tun oder Verhalten des Kindes. Die Verantwortung für die Qualität der Beziehung liegt beim Erwachsenen.

Zeitaufwand

Die Teilnahme an den Versammlungen der Dachorganisationen ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Die Versammlungen finden leider nicht gerade um die Ecke statt, so dass die An- und Rückreise teilweise länger dauert als die Versammlung selber. Es ist aber wichtig, die Mitgliederrechte zu wahren und mitzubestimmen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten