Willkommen im VTSO Blog

Willkommen im VTSO Blog


Als Non-Profit Organisation bauen wir im Kanton Solothurn das Angebot für Betreuungsplätze für Kinder in Tagesfamilien auf. Den einzelnen Einwohnergemeinden bieten wir Hand, kostengünstig und bedarfsgerecht Tagesbetreuungsplätze in ihrer Gemeinde zu schaffen.

Bei all unserer Arbeit und den Entscheidungen die wir fällen müssen, ist es uns ein Anliegen stets das Wohl des Kindes im Auge zu behalten. In diesem Blog berichten wir über unseren Alltag, um der Öffentlichkeit Einblick in unsere Arbeit zu geben.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Weiterbildungskurs: Abgrenzung von Tagesmüttern gegenüber Eltern

Weiterbildungskurs VTSO

Der letzte Weiterbildungskurs des VTSO für das Jahr 2016 fand am 25. November 2016 von 19:00 bis 22:00 Uhr statt. Die Kursleiterin Daniela Caruso und die Kursteilnehmerinnen trafen sich im Betaltenheim Blumenfeld in Zuchwil.


Bild von Tanja Müller


Kursinhalt

Das Thema der Weiterbildung war "Abgrenzung von Tagesmüttern gegenüber abgebenden Eltern". Ein sehr heikles Thema, welches von den Tagesmüttern nicht selten, ein sehr gutes Fingerspitzengefühl benötigt. Da im Basiskurs für Tagesfamilien dieses Thema nur kurz behandelt werden kann, widmeten sich die erfahrene Kursleiterin, welche schon manchen Kurs für den VTSO geleitet hat, und die 12 Teilnehmenden den ganzen Abend diesem sehr wichtigen Thema.

Bild von Tanja Müller

Bild von Tanja Müller

Kurserwartungen

Die Erwartungen an den Kurs waren vor allem:

  • Wie setze ich klare Grenzen?
  • Wie werde ich von den Eltern ernst genommen?
  • Was genau darf ich da tun? 


Bild von Tanja Müller

Kursleitung

Daniela Caruso leitete den Kurs sehr kompetent. Die Tagesmütter konnten Fallbeispiele aus ihren Erfahrungen erzählen, doch auch Daniela Caruso erzählte einige Beispiele aus ihren Erfahrungen in einer grossen Krippe in Zürich.


Bild von Tanja Müller

Da das Thema sehr emotional ist und jeder seine eigenen Grenzen hat, basierte der Kurs hauptsächlich auf einem gegenseitigen Austausch.


Bild von Tanja Müller

Gespräche mit Eltern mit "Ich-Botschaften"

Daniela Caruso erklärte, wie wichtig ein Feedback an die Eltern mit „Ich-Botschaften“ ist. Solch ein schwieriges Gespräch übten die Tageseltern dann in einer Gruppenarbeit. Nach dem Üben führten die Gruppen ihre Gespräche vor. Die Erfahrungen daraus waren, dass diese Ausdrucksform sehr schwierig ist.




Bild von Tanja Müller

Fazit von Tanja Müller

Ich fand den Kurs sehr gut und konnte auch einige Anregungen für mich selbst mit nach Hause nehmen. Die Resonanz der anderen Kursteilnehmerinnen war, dass es schwierig ist, ein Feedback-Gespräch mit den Eltern mit Ich-Botschaften zu führen und dies noch geübt werden muss. Vor allem wurden die Tagesmütter aber bestärkt, ihre eigenen Grenzen zu finden und diese ganz klar zu vertreten.

Bild von Tanja Müller

Liebe Tanja vielen Dank für den tollen Einblick in den Weiterbildungskurs und die guten Bilder.



Keine Kommentare:

Kommentar posten